Die "Wahrheit des RKI" Rufen Sie uns an 03628-589114, gegenseitiger Kontakt macht stark
Die "Wahrheit des RKI" Rufen Sie uns an 03628-589114, gegenseitiger Kontakt macht stark

Finanzamt, Willkür bei der Eintreibung von "angeblichen Steuern"

Herr                                                                                                                                                                     Amt Wachsenburg 22.02.21

Jürgen Löwe

Der Hanfsack 1

99334 Amt Wachsenburg                                      info@jwe-dd.de   

 

Finanzamt Dresden Süd                                               

Frau                                                                           Tel.: 0351-4691|0|4628 . .

Kerstin Berthold                                                         Fax  0351 4691-9999 .

Rabenerstr. 1  

01069 Dresden                                                          Email: poststelle@lsf.smf.sachsen.de

 

Beschwerde und Aufhebung Ihrer Forderung vom 27.01.2021, sowie Weiterleitung innerhalb des Finanzamtes

Betr. Vollstreckungsankündigung vom 27.01.2021   203/246/00222 .

Sehr geehrte/r Frau Kerstin Berthold

      mit Bescheid vom 20.05.2019 wurde der bisher festgesetzte Verspätungszuschlag aufgehoben. Damit gibt es keine Umbuchung auf sogenannte Zinsen. Ich bitte Sie, mir

      das Restguthaben, in Höhe von 35,02 €, somit auf das Konto meiner Frau zu überweisen. Auf Anforderung erhalten Sie umgehend die Kontoverbindung.

        (dieses Schreiben liegt Ihnen, dem Finanzamt, bereits vor)

Des Weiteren, sehen Sie sich die vorhandenen Unterlagen an, es gibt keinerlei ausstehenden Beträge. Ihre jetzige Forderung ist ein willkürlich festgesetzter Betrag und Betrug, zum finanziellen Nachteil meiner Person, ohne gültige gesetzliche Grundlage. Natürlich benötigen Sie Steuereinnahmen um die von der "Regierung" verschleuderten Steuergelder, besonders durch falsche Emigrantenpolitik und die künstlich angelegten Corona-Maßnahmen, auf Kosten und Verarmung der Deutschen, wieder auszugleichen, aber doch nicht durch vorsätzlichen Betrug, an einzelnen.

Dagegen verware ich mich und fordere Sie nochmals auf, diese, Ihre unbegründeten Forderungen, sofort zu beenden.

Immer noch gültig. Denn noch ist Deutschland offiziell ein besetztes Land und befindet sich, da fehlende Friedensverträge, noch im Kriegszustand (2. Weltkrieg). Anders Lautendes ist falsch und Betrug. Die jetzige BRD-Regierung hält sich, durch Betrug und Angstverbreitung, an der Macht. Mit dem Zusammenschluss (keine Wiedervereinigung Deutschlands) der BRD und der DDR im Oktober 1990, verlor das Grundgesetz der BRD und die Verfassung der DDR ihre Bedeutung (nachlesbar). Es ist schriftlich vereinbart, gemeinsam mit den Alliierten, kurzfristig eine vom Volk gewählte Verfassung zu verabschieden und den, bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht wieder arbeitsfähigen, jedoch noch vorhandenen Staat "Deutsches Reich", wieder zu beleben. Dies wird nachweislich massiv, durch Falschaussagen und Betrug am deutschen Volk, verhindert. Das deutsche Volk wird gezwungen, Steuern nicht an den Staat, sondern an die nun widerrechtlich immer noch bestehende "BRD-Regierung" zu zahlen, ohne nennenswerten Einfluß auf deren Verwendung. Widerrechtliche Steuern, für deren Rückzahlung die Verursacher und deren Unterstützer persönlich haften werden. Wir Deutschen brauchen in unserem Land keine Wiederholung von Faschismus. Wir benötigen die Steuereinnahmen für den Aufbau eines freien friedliebenden Deutschen Staates. Da die BRD offiziell kein Staat ist, ist die Bezeichnung Finanzamt ebenfalls falsch. Es ist besten falls eine Abteilung der "BRD-Regierung" zur Verwaltung unrechtmäßig eingezogener Steuergelder.

Verteiler: FA, RA, Internet, EU,                                                                                                                 22.02.21

(Schweigen ermutigt den Betrug am Aufbau einer friedliebenden deutschen Zukunft )

Druckversion Druckversion | Sitemap
© U BK-Umwelttechnik